Tirol - Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten
Sie befinden sich hier: Startseite » Imst » Rosengartenschlucht

Rosengartenschlucht
Wanderung vom Imster Stadtzentrum bis zur blauen Grotte




Die Rosengartenschlucht bei Imst

Eingang zur Rosengartenschlucht Die Rosengartenschlucht findet man in Imst, im Tiroler Oberland. Direkt vom Stadtzentrum Imst führt der Weg zum Eingang der beeindruckenden Klamm, die bereits seit 1879 begehbar ist. Bereits zum Beginn bietet sich ein interessantes Detail: Denn jene Häuser, welche den Weg zur Schlucht säumen, wurden teilweise direkt in den Fels gebaut. Nach wenigen Gehminuten erreicht man die Schlucht selbst und kann ein beeindruckendes Naturschauspiel erleben. Der Besucher kann dem Weg den das Wasser des Schindelbachs hier eingegraben hat mühelos über gut in die Klamm eingepasste Holzsteige, über Felsstiegen und durch kleine Felstunnel folgen und erreicht schliesslich die sogenannte Blaue Grotte mit ihren beiden Wasserfällen. Die Grotte - wo bereits die Römer Tagbau betrieben - ist nach heutigem Wissenstand die einzige ihrer Art in Tirol.

Die rund 1,5 km lange Klamm verfügt ausserdem über eine einzigartige Vegetation und wird von bis zu 100 Metern hohen Felsen begrenzt. Die einfache Gehtzeit beträgt ca. 1,5 h, wobei man 200 Höhenmeter überwindet. Am Ende der Schlucht hat man dann die Wahl: Entweder man geht nach Hoch-Imst weiter oder man überquert nach der blauen Grotte den Bach und wandert auf dem Höhenweg nach Imst zurück, welcher wunderschöne Ausblicke auf die Stadt Imst und das Gurgltal frei gibt. Die gesamte Gehzeit beträgt somit 2 bis 3 Stunden.

Die Rosengartenschlucht ist jeweils von Mitte Mai bis Ende Oktober passierbar und nach Voranmeldung können auch die geologisch-botanischen Führungen (im Sommer jeweils an Montagen von 14.-17.30 h) bei Imst Tourismus gebucht werden.

Unterwegs in der Rosengartenschlucht Blick von der Rosengartenschlucht auf Imst


Rosengartenschlucht - INFOBLOCK Öffnungszeiten:
Von Mitte Mai bis Ende Oktober geöffnet

Preise:
Eintritt frei

Besonderheiten:
Blaue Grotte: Durch historischen Bergbau enstandene, wildromatische Grotte mit zwei Wasserfällen,
die ihren Namen dem faszinierenden Farbenspiel von Sonne und Wasser verdankt.

Führungen: Jeweils an Montagen von 14.-17.30 Uhr finden geologisch-botanische Führungen
durch die Rosengartenschlucht statt. Für Gäste der Ferienregion kostenlos, ansonten um € 1,00. Reservierungen bei Imst Tourismus. Auch Gruppenführungen gegen Gebühr und Voranmeldung möglich.

Sonstiges:
Ausgangspunkt: Im Stadtzentrum von Imst bei der Johanneskirche (großer Parkplatz)
Charakter: Leichte Wanderung für Jung und Alt
Dauer der Wanderung: ca. 1,5 Stunden (ca. 1.5 km) bis zur Blauen Grotte, Gesamtgehzeit 2-3 Stunden
Kinderrückentrageverleih: Imst Tourismus (kostenlos für Gäste der Ferienregion Imst)
Gutes Schuhwerk wird empfohlen!
Die Schlucht ist für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Kontakt:
Rosengartenschlucht
Imst Tourismus
Johannesplatz 4
A-6460 Imst
Tel.: +43/(0)5412/69100
Fax: +43/(0)5412/69108
info@imst.at
www.imst.at



Karte Rosengartenschlucht - Lageplan/Standort
::: weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Imst :::