Tirol - Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten
Sie befinden sich hier: Startseite » Lechaschau

Lechaschau in Tirol
Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Lechaschau



Die Gemeinde Lechaschau gehört zum Bezirk Reutte. Bis ins späte 19. Jahrhundert hieß die Gemeinde Lech, wurde jedoch zur Vermeidung von Verwechslungen mit Lech am Arlberg schliesslich in Lechaschau umbenannt. Die Legende, dass der heilige Magnus sich in einer Felsnische auf einer seiner missionarischen Reisen erholt haben soll, ist der Namensgeber des Sankt-Magnus-Sessels. Die heutige Pfarrkirche - die Kirche zum Heiligen Geist - wurde in den Sechziger Jahren anstelle der einst hier gebauten Spitalskirche neu erbaut. Der Frauensee am Fuße der Tannheimer Gruppe ist für Gäste und Einheimische im Sommer ein beliebter Badesee. Wanderungen und Radtouren entlang des letzten Wildflusses - des Lech - entführen in eine herrlich unberührte Gegend. Im Winter stehen 12 km Langlaufloipe sowie das Skigebiet der Reuttener Seilbahnen zur Verfügung.

Naturpark Tiroler Lech

Zwischen den Orten Steg und Vils im Tiroler Außerfern liegt der 41,38 km² umfassende Naturpark Tiroler Lech. Es ist die letzte intakte Wildflusslandschaft in den Nordalpen. Der Fluss kann sich ungehindert ausbreiten, sucht sich neue Wege und ändert dadurch laufend sein Erscheinungsbild. In der umliegenden Aulandschaft haben unzählige seltene Tier- und Pflanzenarten einen geschützen Lebensraum gefunden und die ...
mehr ...

Lechaschau
Einwohner:
1.998 (Stand 2016)

Höhe:
846 m ü. A.

Links:
Offizielle Webseite Lechaschau
Geschichte von Lechaschau
Tourismus Lechaschau

Karte von Lechaschau - Lageplan
Hotels in Lechaschau Hotels in Lechaschau und Umgebung

Hotels in Lechaschau ...

Finden Sie preiswerte Hotels und Unterkünfte in Lechaschau und Umgebung